Zugang aus nächster Nähe




Ein Grossteil der Einwohner lebt im begehbaren Umkreis von wesentlichen städtischen Einrichtungen und kann naheliegende Arbeitsstellen zu Fuss oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.

Saubere Luft







Gute Luftwerte tragen zur Gesundheit in Gebäuden, im Luftraum und in der Atmosphäre bei.

Saubere und erneuerbare Energie






Energiebedarf ist gedeckt und Energie wird ohne erheblich negative Auswirkungen auf Ökosysteme, kurz- oder langfristige menschliche Gesundheit und Klima extrahiert, erzeugt und verbraucht. Verbrauchte Energie wird hauptsächlich innerhalb der lokalen Bioregion generiert.

Gesunde und zugängliche Nahrung





Nahrhaftes Essen ist für jeden zugänglich und erschwinglich und wird in Vorgängen angebaut, hergestellt und vertrieben, die die gesunde Funktion von Ökosystemen erhalten und den Klimawandel nicht verschärfen.

Nahrungsmittel werden in erster Linie innerhalb lokaler Bioregionen angebaut.

Verantwortliche Ressourcen und Materialien






Erneuerbare und nicht-erneuerbare Ressourcen neben Nahrungsmittel und Energie werden verantwortungsvoll, gerecht und ohne Beeinträchtigung der menschlichen Gesundheit oder der Widerstandsfähigkeit der Ökosysteme beschafft, bereitgestellt, verwaltet und verwertet.

Ressourcen / Materialien werden in erster Linie aus der Bioregion bezogen.

Gesunde Böden







Bodenfunktionen und -benutzungen fallen ihrer Art und Umgebung entsprechend in den Bereich gesunder Ökosystem-Funktionen; Fruchtbarkeit bleibt erhalten oder wird verbessert.

Sauberes und sicheres Wasser






Jedem ist der Zugang zu sauberem, sicherem und erschwinglichem Wasser gewährleistet; Quellen, Wasserläufe und Gewässer einschließlich der Ozeane sind gesund und wirken ohne negative Auswirkungen auf Ökosysteme. Nutzwasser wird in erster Linie aus der Bioregion bezogen.

Gesunde Kultur






Kulturelle Aktivitäten zum Ausbau der Umweltbildung, Förderung von Wissensstrukturen und kreativer Ausdrucksweise, Entwicklung von symbolischem Denken und sozialem Lernen.

Aufbau des Gemeinschaftsvermögens





Vollständige und gleichwertige Beteiligung der Gemeinschaft wird in Entscheidungsprozessen gefördert, ebenso wie rechtliche, materielle und organisatorische Unterstützung für Nachbarn, Gemeindeorganisationen, Institutionen und Agenturen zur Erweiterung derer Kapazitäten.

Gesunde und gerechte Wirtschaft





Die Wirtschaft fördert konsequent Aktivitäten, die sowohl Schäden verringern und der Umwelt und dem Gesundheitswesen zugute kommen als auch in hohem Maße lokale und gerechte Arbeitsplätze schaffen, die in das Layout und die Richtlinien des Nähekonzepts integriert sind – die Grundlage für “Grüne Jobs” und “Ökologische Entwicklung.”

Lebenslange Bildung





Jeder hat Zugang zu lebenslanger Bildung, einschließlich den Informationen über die Geschichte des Ortes, der Kultur, der Ökologie und der Tradition, sei es durch formale und informelle Bildung, Berufsausbildung oder andere soziale Einrichtungen.

Lebensqualität






Die Bürger vermelden starke Zufriedenheit mit Lebensqualitätsindikatoren wie Arbeit, Umwelt (erbaut, natürlich und landschaftsbaulich), körperliche und geistige Gesundheit, Bildung, Sicherheit, Erholung und Freizeit sowie soziale Zugehörigkeit.

Gesunde Biodiversität






Biodiversität von lokalen, bioregionalen und globalen Ökosystemen einschließlich der Artenvielfalt, Vielfalt der Ökosysteme und genetischer Vielfalt wird aufrecht erhalten; natürlicher Lebensraum und Artenvielfalt werden durch Bestimmungen und Aktionen wiederhergestellt.

Tragfähigkeit der Erde







Die Anforderungen an Ökosysteme sind innerhalb der Grenzen der Biokapazität der Erde, Rohstoffe werden schonend verarbeitet und fördern die regionale ökologische Integrität.

Ökologische Integrität







Wesentliche Verbindungen innerhalb und zwischen Ökosystemen bleiben erhalten und bilden zusammenhängende Lebensräume und ökologische Korridore.

Der Weg nach Rio – Der 2012 UNO Erdgipfel

Die Konferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung (UNCSD) wird vom 20. bis 22. Juni 2012 in Rio de Janeiro zum 20-jährigen Jubiläum der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung (UNCED) und zum 10-jährigen Jubiläum des Weltgipfels für nachhaltige Entwicklung (WSSD) in Johannesburg stattfinden. So passt die IEFS Initiative dazu.